1. downloads
  2. business software
  3. news
  4. reviews
  5. top apps
Download Recuva 1.18.344

Recuva 1.18.344

Von Piriform  (Freeware)
Benutzer-Bewertung
Werbung
Recuva (“recover” ausgesprochen) ist eine kostenlose Systemsoftware für Windows, die Dateien wiederherstellt, die aus Versehen von Ihrem Computer gelöscht wurden. Darunter fallen Dateien, die aus dem Papierkorb gelöscht wurden, sowie Bilder und andere Dateien, die durch einen Bedienfehler vom Speicher der Digitalkamera oder des MP3-Players entfernt wurden. Die Software kann sogar Dateien zurückbringen, die von Ihrem iPod oder durch Fehler, Abstürze und Viren gelöscht wurden!
  • Einfach zu verwendende Oberfläche – einfach auf ‚Scannen‘ klicken und die Dateien aussuchen, die Sie wiederherstellen möchten
  • Einfach zu verwendender Filter für Ergebnisse, die nach Dateiname oder Dateityp sortiert sind
  • Simple Windows-ähnliche Oberfläche mit Listen- und Baumansicht
  • Kann von einem USB-Stick gestartet werden
  • Stellt alle Dateitypen, Office-Dokumente, Bilder, Videos, Musikdateien, E-Mails und vieles mehr wieder her.
  • Unterstützt die Dateisysteme FAT12, FAT16, FAT32, exFAT, NTFS, NTFS5, NTFS + EFS
  • Stellt Dateien von portablen Medien (SmartMedia, Secure Digital, MemoryStick, Digitalkameras, Floppy-Disks, Jaz-Laufwerken, Sony Memory-Sticks, Compact-Flash-Karten, Smart-Media-Karten, SD-Karten, usw.) wieder her
  • Stellt Dateien von externen ZIP-Laufwerken, Firewire und USB-Festplatten wieder her.
  • Es ist schnell, klein und braucht nur Sekunden zum Starten!
Titel: Recuva 1.18.344
Dateiname: rcsetup118.exe
Dateigröße: 2.20MB (2,304,392 Bytes)
Anforderungen: Windows (Alle Versionen)
Sprachen: Mehrere Sprachen
Lizenz: Freeware
Datum hinzugefügt: 28 August 2008
Autor: Piriform
www.piriform.com
MD5-Prüfsumme: 2C74362836BC5DB09A4208EE6CC87B50

v1.18.344
- Duplicate files are now numbered sequentially.
- Added sort arrows to list view.
- Added Croatian translation.
- Minor updates to translations.
- Improvements to FAT32 routines.
- Various UI tweaks.

blog comments powered by Disqus